Feier zur Wintersonnenwende in Asendorf-Uepsen am 21. Dezember 2016

 

Trotz kalter Temperaturen waren einige Menschen auf den Hof nach Uepsen gekommen um die Wintersonnenwende mit uns zu feiern. Manche mitgebrachte Decke schützte von außen vor der Kälte. Mit warmem Orangensaft oder Glühwein konnte man sich von innen ein wenig wärmen und den Gedichten, Märchen oder auch nur den Klängen von Klangschalen oder der Gongs lauschen.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die uns ein dankbares Publikum waren und statt eines Eintritts die Spendendose gefüllt haben. Es freut uns sehr, dass wir auf diesem Weg das Kinderhospiz Löwenherz unterstützen konnten.

 

Artikel in der Kreiszeitung vom 14. Dezember 2016

 

Wintersonnenwende

Feier mit Märchen und Gong-Klängen

Uepsen   Martina Klinger-Tyra aus Asendorf und Claudia Hencke aus Bassum laden alle Bürger ein, mit ihnen die Wintersonnenwende - die längste Nacht, der kürzeste Tag des Jahres - zu feiern. Beide Frauen sind ausgebildete Peter Hess-Klangmassage-Praktikerinnen sowie Entspannungs-Trainerinnen für Fantasie- und Klangreisen. Die Feier beginnt am Mittwoch, 21. Dezember 2016, um 19:30 Uhr an der Barkloger Straße 4 in Asendorf-Uepsen und findet im Freien statt.

"Lassen Sie sich verzaubern von Märchen und Mythen, Gedichten und Geschichten, begleitet von den stimmungsvollen Klängen der Klangschalen und des Gongs", werben die Organisatorinnen. Für wärmende Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. Klinger-Tyra und Hencke freuen sich über Spenden für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke.